×
+49 (0) 40 - 32 45 15
Gemeinschaftspraxis Mönckebergstraße - Dr. med. Nico le Claire, Dr. med. Mark Dubiel und Kollegen
Mönckebergstraße 18
20095 Hamburg
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
08:00 - 13:00 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr
08:00 - 13:00 Uhr

Schwerpunkt Tropenmedizin

Manche Erkrankungen treten ausschließlich oder vorwiegend in tropischen und subtropischen Klimazonen auf und werden von dort aus verbreitet, z.B. Gelbfieber, Dengue-Fieber, Malaria oder Hepatitis. Infektionen mit Fieber, Durchfall oder Hautausschlägen sind unerwünschte Reisemitbringsel, deren gesundheitliche Gefahren man nicht unterschätzen sollte. Mit Bekämpfung, Prävention und Verbreitung dieser Erkrankungen befasst sich die Tropenmedizin.

Wir bieten Ihnen

  • Tropentauglichkeitsuntersuchungen,
  • Tropenrückkehrer-Untersuchungen
  • und tropenmedizinische Behandlungen an.

Dazu gehören auch vorbeugende reisemedizinische Beratungen und Impfungen.

Reisemedizinische Beratung

Wer in tropischen oder subtropischen Ländern unterwegs ist, ob als Tourist, oder aus beruflichen Gründen, sollte gut vorbereitet auf die Reise gehen. Denn für den Körper ist die Umstellung auf die fremde Klimazone mit ungewohntem Essen oder hygienisch nicht einwandfreien Verhältnissen nach wie vor eine Belastung.

Wir haben Zugang zu aktuellen Spezial-Informationen über einzelne Länder und beraten Sie in unserer Praxis im Ärztehaus Domhof, wie Sie am besten vorbeugen können, um Ansteckungen und Erkrankungen in Ihrem jeweiligen Reiseziel zu vermeiden.

In unserem Impfzentrum sind alle Impfstoffe vorrätig, die für Reisen in tropische oder subtropische Länder in Frage kommen.

Genießen Sie Ihren Traum-Urlaub und lassen Sie sich vor Reiseantritt von uns professionell beraten. Schützen Sie Ihr Leben und Ihre Gesundheit vor drohenden Risiken, die Ihr ganzes weiteres Leben negativ beeinflussen können.

Reisemedizinische Beratung

Das können Sie vor Ihrer Reise für Ihre Gesundheit tun

Rechtzeitig impfen lassen

Je abgelegener Ihr Reiseziel ist und je länger Sie unterwegs sind, desto früher sollten Sie planen. Manche Impfungen sind bei Fernreisen Pflicht. Am besten lassen Sie sich ca. acht Wochen vorher reisemedizinisch beraten, mit welchen Impfungen Sie sich schützen können.

Reiseapotheke packen

Ihre Reiseapotheke sollte Notfallmedikamente gegen Schmerzen, Fieber und Durchfall enthalten. Wenn Sie regelmäßig Medikamente nehmen, sollten sie auf einen ausreichenden Vorrat achten, denn nicht überall ist Nachschub verfügbar.

Insektenschutz dabei?

Infektionskrankheiten werden in den Tropen oft von Insekten übertragen. Umso wichtiger ist es, dass Sie auf Ihrer Reise Insektenschutzmittel dabei haben.

Malariaprophylaxe

Malaria ist immer noch eine ernstzunehmende Erkrankung, die tödlich verlaufen kann. Sie wird von Mücken übertragen. Es gibt Medikamente, die Sie vorher zu Hause einnehmen können, um sich davor zu schützen. Wir informieren Sie gerne.

Impfzentrum und Gelbfieberimpfstelle

Wir sind ein Impfzentrum mit Gelbfieberimpfstelle. Gelbfieber ist eine Virus-Erkrankung, die vor allem in wärmeren Regionen Afrikas und Südamerikas vorkommt. Bei Reisen in diese Gebiete sollten Sie sich rechtzeitig vorher informieren, ob eine Gelbfieber-Impfung ratsam ist. Eine einmalige Impfung sorgt nach zehn Tagen für einen lebenslangen Impfschutz. Einige wenige Länder verlangen immer noch eine Impfung, die nicht älter als 10 Jahre sein darf.

Was Sie bei Fernreisen noch beachten sollten

Was Sie bei Fernreisen noch beachten sollten

Neben dem Infektionsrisiko bestehen bei Fernreisen auch weitere Risiken:

  • ein erhöhtes Risiko für Reisethrombose - speziell bei Flugreisen,
  • durch Zeitverschiebungen bei Dauermedikamenteneinnahme (z.B. Insulin, Anti-Baby-Pille)
  • und eine erhöhte Unfallgefahr, die von Transportmitteln am Urlaubsort oder von Urlaubsaktivitäten wie z.B. Tauchen ausgeht.