» Online-Termin
Die Fachärzte für Innere Medizin in der internistischen Praxis Mönkebergstraße

Patienteninformation
in der Mönckebergstraße

« Zurück

Die Lunge und ihre Funktion

Die Lunge ist für den lebenswichtigen Austausch von Sauerstoff und Kohlendioxid im menschlichen Körper verantwortlich. Mit der Einatmung strömt Luft durch Nase oder Mund, den Rachen, den Kehlkopf und die Luftröhre, die sich am Ende in zwei Äste teilt. Diese beiden Hauptbronchien versorgen den rechten und den linken Lungenflügel. Dort verzweigen sie sich immer weiter, bis sie in den von feinsten Kapillargefäßen umgebenen Lungenbläschen, den Alveolen, münden. In den Alveolen wird der Sauerstoff der eingeatmeten Luft in das Blut abgegeben und Kohlendioxid aus dem Blut aufgenommen, um mit der Ausatmung in die Außenluft abtransportiert zu werden.

Ein Erwachsener braucht in der Regel 12-15 Atemzüge pro Minute, damit er in Ruhe ausreichend mit Sauerstoff versorgt ist. Bei jeder Einatmung wird ungefähr ein halber Liter Luft aufgenommen - bei Anstrengung natürlich mehr.

Durch verschiedene Atemtests kann die Leistung und Funktion der Lunge überprüft werden. Die Messwerte variieren je nach Geschlecht, Körpergröße und Alter. Auch die körperliche Aktivität eines Menschen und seine Lebensgewohnheiten spielen eine Rolle. Sportler haben häufig ein größeres Lungenvolumen als Untrainierte. Bei Rauchern kann die Lungenfunktion stark eingeschränkt sein. Es entsteht Luftnot, wenn die Lunge nicht mehr genügend Sauerstoff liefern kann.

Im medizinischen Sprachgebrauch hat sich der Begriff Lungenfunktion (LuFu) auch als Sammelbegriff für die verschiedenen Untersuchungsverfahren von Lungenvolumen und anderen Kennzahlen eingebürgert.


Artikel weiterempfehlen Artikel weiterempfehlen »

« Zurück

©2021 Praxeninformationsseiten | Impressum